UnternehmenProdukteBranchenErsatzteileServiceKONTAKT

Porträt

Richtungsweisende Luftversorgung für anspruchsvolle Anwendungen

In der heutigen Industriewelt spielt die Luft-Technologie eine unverzichtbare Rolle. Ohne Luft-Technologie würden heute kein modernes Krankenhaus und keine Druckerei funktionieren. Es gäbe kaum noch Lebensmittelverpackungen, auch die Halbleiterfertigung käme zum Stillstand.

Erst unter Vakuum werden unzählige Industrieprozesse möglich. Saug- und Blasluft garantieren präzise dosiertes und schnelles Handling („pick an place“-Anwendungen) in der Produktion – vom Transport roher Eier bis zur Bewegung tonnenschwerer Lasten, von der Weinpresse bis zur Kontaktlinsen- und Chip-Fertigung oder Platinenbestückung unter Clean-Room-Bedingungen.

Neben der Druck- und Verpackungsindustrie, den klassischen Becker-Branchen, wird auch In der Logistik-, Medizin- und Umwelttechnik mit Becker-Aggregaten gearbeitet. Vakuum- und Druckluftanwendungen schweißen mit fahrbaren Laseranlagen schnell und präzise Stahlplatten zu Schiffskörpern zusammen, packen Mehl grammgenau ab und vakuumgesteuerte Geldzählautomaten garantieren, dass die Kasse stimmt. In der Bauindustrie wird Mörtel mit Hilfe von Druckluft auf die Wände aufgetragen. Und bei der Wasseraufbereitung werden unter anderem Schwimmbäder, Aquarien und Trinkwasseranlagen mit Sauerstoff versorgt. Die Gebr. Becker GmbH gehört seit Jahrzehnten zu den führenden Spezialisten auf diesen Arbeitsgebieten.

 


1885 als Maschinenfabrik Gebr. Becker in Wuppertal-Barmen gegründet, hat sich das in vierter Generation inhabergeführte, mittelständische Familienunternehmen bereits zu Anfang des vorigen Jahrhunderts auf Druckluft und Vakuum spezialisiert. Mittlerweile verfügt das Unternehmen über ein Netzwerk von zahlreichen Tochterunternehmen im In- und Ausland mit insgesamt 750 Mitarbeitern weltweit, davon 490 in Deutschland. Der Stammsitz in Wuppertal wurde in der Vergangenheit kontinuierlich erweitert, modernisiert und auf eine prozessorientierte Inselfertigung umgestellt. In Apolda/Thüringen entstand 1999 ein weiteres hochmodernes Produktionswerk. Jährlich verlassen rund 120.000 Geräte und Systeme die Werke, der Exportanteil liegt bei 75 Prozent.

In der Vergangenheit hat das Unternehmen immer wieder Pionierleistungen in der Vakuum- und Drucklufttechnologie erbracht. Damit dies auch in Zukunft gewährleistet ist, setzen Forschung und Entwicklung auf die Zusammenarbeit mit renommierten Partnern wie der Fraunhofer Gesellschaft in Aachen und Dortmund sowie den Universitäten und Fachhochschulen in Freiburg, Merseburg, Bochum, Zittau/Görlitz, Wuppertal und Aachen. Der Schwerpunkt dieser Kooperationen liegt dabei auf technischer Weiterentwicklung und Grundlagenforschung, Anwendungsuntersuchungen, Unternehmensorganisation, Qualitätsmanagement und Personalentwicklung.

Der Nachwuchsförderung wird eine hohe Bedeutung beigemessen – in den eigenen Lehrwerkstätten, aber auch durch die Unterstützung externer Bildungseinrichtungen. Becker vergibt Praktika an Schüler und Studenten in Wuppertal und über die internationalen Töchter auch im Ausland. Im Rahmen eines Becker-eigenen Förderfonds haben junge Mitarbeiter zudem Gelegenheit zu einem Arbeitsaufenthalt bei Partnerfirmen im Ausland, im Jahr 2006 zum Beispiel in China.

Becker-Mitarbeiter veranstalten unter anderem Fortbildungen für Lehrer kooperierender Schulen mit kaufmännischen und naturwissenschaftlichen Fächern. Zusammen mit einem Berufskolleg und Partnerfirmen wurde Becker 2003 mit seiner Lernortkooperation von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände mit dem „Deutschen Arbeitgeberpreis für Bildung“ ausgezeichnet. Mitarbeiter übernehmen Verantwortung und engagieren sich in Prüfungsausschüssen, als Handelsrichter, als Arbeitsrichter oder als Dozenten an Fachhochschulen und Universitäten. Zudem sitzen sie in vielen Ausschüssen und Arbeitsgruppen der großen Berufsverbände.

Becker Group
| Home     | Allgemeine Geschäftsbedingungen     | Impressum     | Datenschutz