UnternehmenProdukteBranchenErsatzteileServiceKONTAKT

Menschen bei Becker

Feierlichkeiten zu 125 Jahre Gebr. Becker


Becker stellt sich erfolgreich dem internationalen Wettbewerb – mit optimierten Produkten, Dienstleistungen und Prozessen. Der Nutzen für unsere Kunden steht dabei im Zentrum aller Anstrengungen.

Bewältigt werden können diese täglich neuen Herausforderungen nur durch ein Team qualifizierter und motivierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Becker hat sie!

 

 

Unternehmenskultur

Unsere Unternehmenskultur lässt sich durch folgende Kriterien beschreiben: 

 

Wir arbeiten eigenverantwortlich:
Flache Hierarchien mit kurzen Entscheidungswegen kennzeichnen das Unternehmen, jeder einzelne Mitarbeiter bekommt dabei ein großes Maß an Entscheidungsspielraum eingeräumt. Diesen gilt es dann allerdings auch verantwortlich im Sinne des Kunden und des Unternehmens zu nutzen.

Wir arbeiten prozessorientiert:
Darunter verstehen wir eine konsequente Ausrichtung unserer internen und externen Kunden- und Lieferantenbeziehungen an möglichst ganzheitlichen Betrachtungsweisen ohne eine Vielzahl von Schnittstellen. Dies verlangt mitdenkende Mitarbeiter, die auch vor- und nachgelagerte Prozessschritte bei ihrem Handeln berücksichtigen.

Wir arbeiten hochflexibel:
Leistungen müssen dann verfügbar sein, wenn sie der Kunde abverlangt.
Unsere in Inseln segmentierte Fertigung realisiert bei sehr kurzen Durchlaufzeiten nahezu jeden Kundenwunsch – und dies auch in Spitzenzeiten bei 130 Prozent oder mehr Auslastung. Auch in allen anderen Unternehmensbereichen passen wir uns hochflexibel den aktuellen Anforderungen an.

 

 

Welche Rahmenbedingungen bieten wir Ihnen?

Völlige Arbeitszeitflexibilisierung
Unsere Mitarbeiter arbeiten ohne persönliche Kernzeiten dann, wenn es die Aufgabenstellung erfordert. Die Entscheidung hierüber verantwortet jeder Mitarbeiter selbst. Längere Abwesenheiten werden im Team und mit den Führungskräften auf kurzem Wege abgestimmt. Arbeitszeitschwankungen werden über Zeitkonten abgebildet, die sich zwischen -75 und +150 Stunden bewegen sollen. Kundenbelange und persönliche Belange lassen sich hierdurch im Regelfall gut koordinieren.

Prämien für Termineinhaltung
Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass zugesagte Liefertermine eingehalten werden.
Die Mitarbeiter in der Fertigung erhalten für die Termineinhaltung monatlich eine Prämie – speziell als Anreiz für überdurchschnittliches Engagement auch bei Spitzenauslastung. Monat für Monat erreichen wir so trotz sehr kurzer Lieferzeiten und einer hohen Variantenvielfalt eine Termineinhaltung von über 95%. Der Markt honoriert dies durch überdurchschnittliche Wachstumsraten des Unternehmens.

Prämien für Ertragsziele
Für unsere Fertigungsinseln an den Standorten Wuppertal und Apolda sind deshalb wirtschaftliche Zielgrößen vereinbart worden, die einer jährlichen Überprüfung unterliegen. Werden diese Ziele erreicht, können die Mitarbeiter zusätzlich zum Grundentgelt weitere Prämien erhalten. Kunden, Mitarbeiter und das Unternehmen sind Nutznießer dieser Win-win-win-Lösung.

Ertragsbeteiligung für alle Mitarbeiter
Wir sind nicht tarifgebunden – die Entwicklung der Basisentgelte wird daher im Hause in Gesprächen zwischen der Geschäftsführung und den Betriebsräten diskutiert und abgestimmt.
In Abhängigkeit vom wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens werden die Entgelte jährlich überprüft. Ein Teil der Entgeltanpassung erfolgt dabei fix als Dauererhöhung, eine zweite Komponente erfolgt als Einmalzahlung für das jeweils abgelaufene Geschäftsjahr bei Erreichen einer Mindestrendite.


Kompetente Mitarbeiter durch qualifizierte Schulungen

Der Anteil innovativer Technik steigt in zunehmendem Maße. Wie in vielen Bereichen des Maschinenbaus wächst auch bei Becker der Anteil der Elektronik bei neuen Produkten deutlich an.

Insbesondere die VARIAIR-Produkte mit Frequenzumrichterantrieben und unterschiedlichsten elektronischen Steuerungen bieten vielfältige neue Möglichkeiten und Funktionen für unsere Kunden. Andererseits erhöhen sich dadurch die Ansprüche an die Qualifikationen der mit der Betreuung dieser Geräte befassten Mitarbeiter zunehmend. Daher ist es für uns besonders wichtig, regelmäßige und intensive Trainings durchzuführen.

Neben den Theoriephasen sind praktische Übungen wichtiger Bestandteil der Trainings. Insbesondere die Arbeiten am PC und das praktische Training an den Gebläsen sind wichtige Schulungsinhalte. Die Schulungen werden in kleinen Gruppen in deutscher oder auch englischer Sprache durchgeführt. Ausführliche Schulungsunterlagen runden das Konzept ab und helfen im Nachhinein die erlangten Kenntnisse wieder aufzufrischen.

Ziel unserer Schulungen ist es, die Qualifikation der Teilnehmer zu erhöhen und somit für mehr Sicherheit und Selbstvertrauen im Umgang mit unseren technisch komplexen Produkten zu sorgen. Dadurch erhöht sich die Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter.


Der Becker-Erfolg wird so auch zum persönlichen Erfolg der Mitarbeiter.

Jährliches Mitarbeitergespräch mit abgeleiteter Leistungsbeurteilung
Im Herbst 2008 wurde ein Projekt gestartet, das die Einführung eines jährlichen Mitarbeitergesprächs mit abgeleiteter Leistungsbeurteilung vorsieht. Seit dem 1.7.2009 werden BECKER Mitarbeiter dabei nach folgenden fünf Kriterien beurteilt:

Flexibilität
Kunden- und Prozessorientierung
Arbeitsergebnisse
Eigeninitiative- und verantwortung
Führung, Kommunikation und Zusammenarbeit


Werden die Anforderungen in der jeweiligen Funktion überschritten, können bis zu maximal 10% des Grundentgelts zusätzlich als persönliche Leistungszulage verdient werden.

Im Mittelpunkt des Mitarbeitergesprächs steht dabei die Frage, welche Potenziale im Mitarbeiter schlummern und was gemeinsam getan werden muss, damit diese nutzbar werden. Daraus werden konkrete Persnalentwicklungs- und Weiterbildungsmaßnahmen abgeleitet.

BECKER wird damit systematisch zum lernenden Unternehmen.

 

Flexible Lebensarbeitszeit / Zeitwertkonten

Das Thema Work-Life-Balance ist Gebr. Becker sehr wichtig. Nur Mitarbeiter/-innen, bei denen sich berufliche Belastungen, Erfolge und Freude an der Arbeit sowie Rahmenbedingungen für die privaten Bedürfnisse in einem ausgewogenen Verhältnis befinden, können sich dauerhaft und motiviert in das Unternehmen einbringen.

 

Seit dem 1. Okotober 2011 können die Becker-Mitarbeiter/-innen an den deutschen Standorten deshalb einen Teil ihres Entgeltes in sogenannte Zeitwertkonten investieren. Über die Geschäftspartner Commerzbank und Allianz wird das Geld dort verzinst angelegt und insolvenzgesichert (Stichwort Commerzbank Comflex Plus). Besonderer Charme bei dieser Lösung ist, dass die Ansparbeträge zunächst steuer- und sozialversicherungsfrei (brutto für netto) eingebracht werden. Der real spürbare Einkommensverzicht reduziert sich daddurch ganz erheblich, zumal das Unternehmen zusätzliche Förderbeiträge bereitstellt. 

 

Becker-Mitarbeiter/-innen können auf diese Ansparbeträge im Laufe des Arbeitslebens flexibel zugreifen, um z.B. eine persönliche Auszeit zu nehmen, die Elternzeit zu verlängern, kranke Angehörige zu pflegen oder um ganz klassisch einige Jahre früher in den Ruhestand zu gehen. Alternativ ist es möglich, über einen längeren Zeitraum die Arbeitszeit zu reduzieren.

 

Die Ansparbeträge aus dem Zeitwertkonto decken die dabei entstehenden Entgeltreduzierungen ab. Der Lebensstandard bleibt trotz reduzierter Arbeitszeit oder bei völliger Freistellung erhalten.

 

Sonstige Rahmenbedingungen
Becker engagiert sich für seine Mitarbeiter auf vielfältige Weise:

  • betriebliche Altersversorgung,
  • umfangreiche arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen,
  • Förderung medizinisch abgestimmter Fitness-Aktivitäten durch Kostenbeteiligung,
  • umfangreiche persönliche Weiterbildung ....

Weitere Einzelheiten erläutern wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch. Ansprechpartner sind unser Personalleiter Herr Kapler, 0202/697-130, kapler@becker-international.com und unsere Personalreferentin Frau Gerling, 0202/697-138, gerling@becker-international.com.

Becker Group
| Home     | Allgemeine Geschäftsbedingungen     | Impressum     | Datenschutz